Sternau ist Pro Wrestling Deutschland: Der Falke verstärkt das Roster

Sternau ist Pro Wrestling Deutschland: Der Falke verstärkt das Roster

Das Erstaunen war groß, als Sternau Anfang 2018 sein überraschendes Comeback gab. Seitdem hat sich viel getan: Er hielt zusammen mit Matt Buckna die Tag Team Titel von Next Step Wrestling, ehe es zum Bruch im Team Dynamo kam. Er machte seinen einstigen Partner für den Verlust des Goldes verantwortlich. Seither ist der Falke der wohl unbeliebteste Wrestler Sachsens.

Vom Publikumsliebling zur Hassfigur

Sternau erfand sich neu, scharte mit Eleonora von Falkenstein und Leopold zwei Adjutanten um sich und gibt seitdem rein gar nichts mehr auf seine ehemaligen Fans. Er spielt die komplette Klaviatur der Backstage-Politik und ist zum Meister der Manipulation geworden. Das war nicht immer so: Im Laufe seiner seit 2008 laufenden Karriere stand er schließlich unter anderem auch für namhaften Promotions wie Westside Xtreme Wrestling im Ring.

Der Falke ist bereit für den großen Wurf

Es verwundert nicht, dass Sternau auch vor Pro Wrestling Deutschland nicht haltmachen will. Über Wochen hinweg ließ er seinem Unmut über die bisherige Nichtbeachtung freien Lauf. Das hat nun ein Ende: Das Office hat kontrovers über den Falken diskutiert und kündigt hiermit an, dass Sternau am 2. November bei PRO Kickoff in den Ring steigen wird. Er ist fortan Teil des Rosters.