Termin-Update: PRO Face to Face auf den 21. November 2020 verschoben

Termin-Update: PRO Face to Face auf den 21. November 2020 verschoben

Vorweg: Wir hoffen es geht euch gut! Die Gesundheit steht in diesen Wochen und Monaten an allererster Stelle. Nichtsdestotrotz: Bereits vor einiger Zeit haben wir euch auf unseren Kanälen über die gegenwärtige Situation in Zeiten der Pandemie informiert und mussten bereits unsere geplante Veranstaltung vom März verlegen. Leider nicht überraschend: Die Situationen wirkt sich auch auf den jetzigen Event aus...

PRO Face to Face wird verlegt

Den geplanten Event namens PRO Face to Face, welcher eigentlich am 30. Mai hätte stattfinden sollen, wird natürlich nicht wie ursprünglich geplant durchführbar sein. Es ist angesichts der gegenwärtigen Erlasse seitens der Landesregierung weiterhin unmöglich Unterhaltungs- und Sportveranstaltungen abzuhalten. Wir tragen die Entscheidungen vollumfänglich mit und sind zum Entschluss gekommen, einen möglichst weit im Voraus planbaren Termin als Ersatz anzuvisieren.

Demnach wird PRO Face to Face hiermit offiziell auf den 21. November 2020 verlegt. Dieses Datum war ursprünglich bereits kommuniziert und markiert gleichzeitig den ersten Geburtstag von Pro Wrestling Deutschland. Die aktuelle Lage zwingt bekanntlich alle Veranstalter alternative Lösungen finden zu müssen. Um unseren Fans und Unterstützern dennoch einen gewissen Grad der Planbarkeit anbieten zu können, verzichten wir zu diesem Zeitpunkt bewusst darauf weitere Zusatztermine zu planen.

Da Pro Wrestling Deutschland von Privatpersonen betrieben wird, gibt es für uns als Veranstalter keine staatlichen Hilfen. Wir bedanken uns deshalb ausdrücklich bei jedem Einzelnen, der in diesen Zeiten zu uns steht. Nur durch dein Verständnis und dein Entgegenkommen können wir den Fortbestand der Promotion sichern. Vielen herzlichen Dank!

Tickets behalten Gültigkeit

Aktuell verkaufen wir aus gegebenen Anlass keine Tickets für kommende Veranstaltungen und möchten zunächst die Entwicklung der Pandemie abwarten, bevor wir den Vorverkauf wieder eröffnen. Bereits erworbene Karten behalten bei Verlegungen aber selbstverständlich ihre Gültigkeit. Wir bitten euch zum jetzigen Zeitpunkt auf etwaige Erstattungsanfragen zu verzichten. Die Begründung ist denkbar einfach: Seitens der Regierung sind die rechtlichen Rahmenbedingungen bisher nicht abschließend geklärt. Aktuell können wir an dieser Stelle abermals nur um Geduld und Verständnis bitten.