PRO Between the Lines verlegt: Event wird am 27. März 2021 nachgeholt!

PRO Between the Lines verlegt: Event wird am 27. März 2021 nachgeholt!

Aufgrund der unverändert schwierigen Situation rund um das Corona-Virus ist es Pro Wrestling Deutschland leider nicht möglich PRO Between the Lines am 1. August 2020 zu veranstalten. Die Hürden für uns als Veranstalter angesichts der Leitlinien seitens der Politik bedingen eine erneute Verlegung. Veranstalter Raik Listemann erklärt: "Wir tragen natürlich eine große Verantwortung für unsere Fans, Wrestler und Helfer. Die aktuellen Auflagen sind gegenwärtig nicht erfüllbar, weshalb eine Verschiebung ins Jahr 2021 leider unausweichlich und alternativlos ist".

PRO Between the Lines erneut verlegt

Ursprünglich sollte PRO Between the Lines bereits im März diesen Jahres stattfinden und wurde im Zuge der ersten Pandemiewelle auf den 1. August 2020 verschoben. Leider hat sich die Lage bis heute nicht wesentlich verbessert, weshalb die Veranstaltung abermals verlegt wird. Pro Wrestling Deutschland hat sich entschlossen, fortan ein möglichst großes Zeitfenster zu planen, um weitere Verschiebungen idealerweise zu vermeiden.

PRO Between the Lines wird hiermit offiziell auf den 27. März 2021 verlegt und ist damit gleichzeitig der erste kommunizierte Termin für das neue Jahr. An dieser Stelle können wir damit außerdem ankündigen, dass Pro Wrestling Deutschland die unfreiwillige Auszeit genutzt und die Weichen für die Zukunft gestellt hat. Gegenwärtig sind für das kommende Jahr weitere Veranstaltungen in Planung, welche gesammelt zu einem späteren Zeitpunkt angekündigt werden.

Da Pro Wrestling Deutschland von Privatpersonen betrieben wird, gibt es für uns als Veranstalter keine staatlichen Hilfen. Wir bedanken uns deshalb ausdrücklich bei jedem Einzelnen, der in diesen Zeiten zu uns steht. Nur durch dein Verständnis und dein Entgegenkommen können wir den Fortbestand der Promotion sichern.

Tickets behalten Gültigkeit

Aktuell verkaufen wir keine Tickets für kommende Termine und werden zunächst die Entwicklung der Pandemie abwarten, bevor der Vorverkauf wieder eröffnet wird. Bereits erworbene Karten behalten bei Verlegungen aber selbstverständlich ihre Gültigkeit. Ihr könnt uns helfen, indem ihr zum jetzigen Zeitpunkt auf etwaige Erstattungsanfragen verzichtet. Die Begründung ist denkbar einfach: Seitens der Regierung sind die rechtlichen Rahmenbedingungen für Erstattungen bisher nicht abschließend geklärt. Aktuell können wir an dieser Stelle abermals nur um Geduld und Verständnis bitten. Vielen Dank!