Alex Wonder bei PRO? Selbsternannter Wrestling-König lädt sich für Januar selbst ein!

Zugegeben, bei einer neuen Wrestling-Promotion kann es schon mal turbulent zugehen. Nicht so bisher bei PRO: Die Debüt-Veranstaltung war schließlich ein voller Erfolg. Allerdings könnte die Ruhe täuschen, denn nun kündigt sich ein Mann an, der eigentlich gar nicht geladen ist: Alex Wonder - seines Zeichens der Kopf von Championship of Wrestling und selbsternannter Wrestling-König - will nach eigenen Angaben bei PRO Nothing to Lose in Dresden auftauchen!

Office reagiert gelassen auf die Videonachricht

"Alex Wonder ist ja bekannt dafür, dass er gern mal über die Stränge schlägt," kommentiert COO Raik Listemann die Videobotschaft von Wonder. "Er kann sich gern ein Ticket kaufen, wenn er unsere zweite Veranstaltung nicht verpassen möchte," fährt er fort. Dann wird er deutlicher: "Bei PRO kann man sich nicht einfach selbst einladen, schließlich stehen wir für professionelles Sports-Entertainment," bekräftigt der Promoter aus Dresden.

Ist Alex Wonder wirklich bei PRO Nothing to Lose?

Über seine Hintergründe und Ambitionen ist bisher nichts bekannt. Auf jeden Fall dabei sind jedoch "Bad Bones" John Klinger, "Mr. Spear" Matt Buckna und Rick Baxxter. Ob Wonder wirklich am 11. Januar in Dresden auftauchen wird, scheint derweil unklar. Karten sind grundsätzlich frei zugänglich und können im Vorverkauf auf der Website und bei Eventbrite bezogen werden. Schnell sein lohnt sich, denn die Sitzplätze sind restlos vergriffen! Das gilt auch für einen König...